Beinahe- Unfall mit positiven Folgen

Irmgard Felgner bringt auch mit 70 Jahren noch Kindern Schwimmen bei

,,lhre Freizeit spielt sich im Wasser ab”, titelte die Pirmasenser Zeitung vor zehn Jahren. ,,An dem Zustand hat sich bis heute nichts geändert”, lacht lrmgard Felgner, die morgen 70 Jahre alt wird. Für ihr sportliches Engagement erhielt sie bereits die Ehrennadeldes Landes Rheinland-Pfalz und den Sportehrenbrief der Stadt Pirmasens.

Vor 40 Jahren begann die gebürtige Pirmasenserin, die seit 1954 dem Schwimmverein Blau-Weiß Pirmasens angehört, mit Schwimmkursen für Kleinkinder.Mehrere tausend Buben und Mädchen zwischen drei und sechs Jahren haben seitdem bei ihr das Schwimmen gelemt. Wie lange ein Schwimmkurs dauere, hänge von den persönlichen Voraussetzungen ab. ,,Erst wenn die Kinder schwimmen können, werden sie von mir entlassen”, betont sie.

Donnerstags und freitags finden ihre Kurse im Plub statt. 1996 wurde das Angebot um Aqua-Jogging für Erwachsene erweitert. Irmgard Felgner erwarb zu diesem Zweck eine weitere Übungsleiterlizenz.
Momentan ist Pause, da das Hallenbad umgebaut wird. Die Jubilarin genießt ihre Freizeit.Wenngleich sie sagt ,,Ich liebe es, mit Kindern zusammenzuarbeiten. Schön, wenn es wieder weiter weitergeht.” Das Helfersyndrom stecke in der Familie.
,,Ichunterstütze gerne anderen Menschen Wir sind keine Leute die allein zuhause Trübsal blasen”, versichert Felgner. Auf die ldee, Schwimmkurse anzubieten, kam die gelernte Schneiderin durch Zufall. ,,Im Urlaub in Italien wäre meine Tochter im Meer fast ertrunken”, berichtet die Jubilarin.

Durch den glitschigen Schwimmreifen sei Ulrike durchgerutscht und habe viel Wasser geschluckt. In letzter Sekunde habe sie das damals kleine Mädchen aus dem Wasser gezogen und ihr, nach dem bis heutenicht vergessenen Erlebnis, selbst das Schwimmen beigebracht. Immer mehr Eltern hätten sich angeschlossen und sie dazu ermuntert, entsprechende Schwimmkurse für Kleinkinder anzubieten.

Doch Irmgard Felgner hat neben dem Schwimmen und ihrem Mann Michael, mit dem sie seit 33 Jahren verheiratet ist, eine weitere heimliche Leidenschaft. Seit 25 Jahren geht sie ein bis zweimal in der Woche zum Tanzen. ,,Sport hält fit und gesund”, sagt sie.
Und es ist ihr anzusehen. Auch beruflich ist das Ehepaar Felgner seit Jahrzehnten mit ihrer Firma in der Schloßstraße agil.
In den nächsten Jahren möchte sie und ihr Mann kürzer treten. Tochter Ulrike, die seit 20 Jahren als Raumausstatter-Meisterin mitarbeitet, soll das Geschäft langsam übernehmen. In der gewonnenen Freizeit möchten die Felgners Deutschland und die angrenzenden Länder mit dem Wohnmobil erkunden.

Schreibe einen Kommentar